Environnement, Transports, Energie et Communication

Politique énergétique durable & infrastructures optimales

En matière de politique énergétique, il est nécessaire d’utiliser plus efficacement le potentiel existant de la production d’énergie et d’économiser de l’énergie, au lieu de réglementer et d’interdire. Le PLR.Les Libéraux-Radicaux exige des conditions cadres claires et durables sans nouvelles taxes et subventions dans le domaine énergétique. La transition d’un système de subventions à un système d’incitations doit être accélérée, afin que la Suisse puisse rester compétitive.

La Suisse possède l’un des meilleurs réseaux d’infrastructures au monde. Grâce à lui, notre économie est saine et notre société fonctionne bien. Cependant, les infrastructures de transports, d’énergie et de télécommunication doivent être entretenues et développées à un haut niveau. Les aéroports internationaux doivent rester compétitifs. Nous avons besoin de solutions reliant tous les moyens de transport et l’aménagement du territoire.


Factsheets


Pour plus d'informations


Archives


  • Consultations

    Abzug Liegenschaftskosten / Déduction des frais relatifs aux immeubles ,
  • Bundesgesetz über Enteignung (EntG) / Loi fédérale sur l'expropriation (LEx),
  • Revision der Führerausweisvorschriften (OPERA-3) / Révision des prescriptions relatives au permis de conduire (OPERA-3),
  • Nationalstrassenabgabe, E-Vignette / Utilisation routes nationales, vignette électronique,
  • Wasserzinsregelung nach 2019 / Réglementation redevance hydraulique après 2019 ,
  • Zweite Etappe Teilrevision Raumplanungsgesetz / Deuxième étape révision partielle loi sur l'aménagement du territoire,
  • Bundesbeschluss über einen Rahmenkredit zur Aufstockung des Fonds de Roulement zugunsten des gemeinnützigen Wohnungsbaus,
  • Änderung des Bundesgesetzes über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (BewG),
  • NAF-Verordnungen / Ordonnances FORTA,
  • Änderung der Radio- und Fernsehverordnung (RTVV), der Verordnung über Frequenzmanagement und Funkkonzessionen (FKV), der Rundfunkfrequenz-Richtlinien und der Fernmeldegebührenverordnung (GebV-FMG),
  • Teilrevisionen der Chemikalienverordnung und der Biozidprodukteverordnung,
  • Umsetzung des ersten Massnahmenpakets zur Energiestrategie 2050: Änderungen auf Verordnungsstufe,
  • Verordnungspaket Umwelt Herbst 2017,
  • 15.456 Parlamentarische Initiative. Heraufsetzung der periodischen vertrauensärztlichen Kontrolluntersuchung für Senioren-Autofahrer vom 70. auf das 75. Altersjahr,
  • Teilrevision des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz),
  • Klimapolitik der Schweiz nach 2020: Klimaübereinkommen von Paris, Abkommen mit der Europäischen Union über die Verknüpfung der beiden Emissionshandelssysteme, Totalrevision des CO2-Gesetzes,
  • Bundesbeschluss über die Velowege sowie die Fuss- und Wanderwege als direkter Gegenentwurf zur eidgenössischen Volksinitiative "Zur Förderung der Velo-, Fuss- und Wanderwege (Velo-Initiative)",
  • Teilrevision der Kernenergieverordnung (KEV),
  • Verordnungspaket Umwelt Frühling 2017,
  • Änderung der Energieverordnung (EnV) und der Stromversorgungsverordnung (Strom VV),
  • Einführung eines Verpflichtungskredits zur Abgeltung von Leistungen im regionalen Personenverkehr (RPV) für die Jahre 2018 bis 2021,
  • Änderung der Energieverordnung (EnV): Neufestlegung des Zuschlags gemäss Art. 15b des Energiegesetzes (EnG),
  • Änderung des Fernmeldegesetzes (FMG),
  • 15.430. Pa.Iv. UREK-SR. Streichung von Vorrängen im grenzüberschreitenden Übertragungsnetz ,
  • Anhörung zur Änderung der Waldverordnung im Rahmen der Ergänzung des Waldgesetzes,
  • Botschaft zur Finanzierung des Betriebs und Substanzerhalts der schweizerischen Eisenbahninfrastruktur für die Jahre 2017 - 2020,